GESCHEITERT, GESCHEITERTER,
AM GESCHEITESTEN?

Gründe, Folgen und Frühwarnsignale für das Scheitern von Markenprojekten

Kleinundpläcking Am Gescheitesten?

Wird schon schief gehen. Und wenn nicht: Aus Fehlern lernt man bekanntlich. In den meisten Fällen lässt sich aber bereits im Vorfeld das Scheitern von Projekten erkennen und entsprechend gegensteuern.

Im Rahmen einer Mehrmethoden-Studie identifiziert Dr. Marc Herz von Kleinundpläcking gemeinsam mit seinem Kollegen Dr. med. Nico Krezdorn von der Medizinischen Hochschule Hannover Gründe, Folgen und Frühwarnsignale für das Scheitern von Markenprojekten. Die Autoren führten 2017 eine internationale Umfrage unter Markenmanagern und -managerinnen (N =221) aus 32 Ländern durch, in der detailliert das Scheitern von Markenprojekten analysiert wurde.

Dabei werden folgende Fragen beantwortet:

  1. Warum scheitern Markenprojekte?
  2. Was passiert, wenn Markenprojekte scheitern?
  3. Wie erkennt man frühzeitig das Scheitern von Markenprojekten?

 
Kontakt:
 
Dr. Marc Herz
mhe@kleinundplaecking.com

<< zurück
Download des kompletten Whitepapers>>